Viet Nam – Hue

…und auf dieser Busfahrt (11 h) wurden wir zum Glück nicht von dem bekannten kleinen Gevieh begleitet und konnten die Nacht einigermaßen gut schlafen.

Wir erreichten am Vormittag die Stadt Hue, gelegen am Hương Giang (Parfümfluss) und besichtigten nach einem kleinen Powernap die Zitadelle mit der Verbotenen Stadt, die nach dem Vorbild in Peking entstand. Diese wurde 1993 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Aber wir waren jetzt nicht restlos begeistert – so beschlossen wir am kommenden Tag die nähere Umgebung der Stadt zu erkunden und buchten eine Motorradtour.

Und so cruisten wir an einem sonnigen Tag durch grüne Reisfelder und besichtigten verschiedene Grabmäler (Nguyễn-König Minh Mang, Grabmal des Tự Đức und das Grabmal des Khải Định). Das schöne hierbei war, das nicht sooo viele Touris unterwegs waren und wir gemütlich durch die großen Anlagen schlendern konnten, welche allesamt eher chinesisch als vietnamesisch angehaucht waren.

Zusätzlich entstand am Ende der Tour bei uns beiden der Wunsch nach der Rückkehr nach Deutschland einen Motorradfüherschein zu machen. Es hat einfach total viel Laune gemacht bei diesem schönen Wetter durch grüne Landschaft zu düsen.

Hue war ein netter Abstecher und die Leute waren wirklich netter als im Norden, was aber bei dem guten Wetter auch kein Wunder ist.

Jetzt geht es weiter nach Hoi An. Dort nehmen wir eine kleine kulturelle Auszeit, da man hier angeblich super shoppen und gleichseitig schön am Strand liegen kann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s