Von Chiang Mai (Thailand) nach Luang Prabang (Laos)

Nach der Grenze entschieden wir uns in Laos statt einer langen, ungemütlichen Busfahrt, lieber ein Slowboot auf dem Mekong nach Luang Prabang zu nehmen, auch wenn dies 2-Tage benötigt.

Und so suchten wir uns zu nächst ein Zimmer im nächsten Ort (Huay Xuay) nach der Grenze und kauften dort Boot Tickets für den nächsten Morgen.

Das gewählte Guesthouse war eines der schrulligsten unserer Reise 🙂
Die Besitzerin war gefühlt 85 und betreibt dies zusammen mit ihren zwei Schwestern. Schrullig ist es deshalb, weil die Alte Dame so richtig schön patzig Englisch spricht („yeeees, you can look the room. But it is the best room you can find. Take it, take it!“ Und das klang eher wie ein Befehl und nur wer zwischen den Zeilen lesen konnte, sah ihr verschmitztes Lächeln 🙂

Jedenfalls stiegen wir dann morgens in das Slowboot ein und waren positiv überrascht, denn wir hatten gelesen, dass die Boote meist überfüllt und nur teilweise mit Stühlen ausgestattet seien. Beides für eine 6 Stunden Fahrt eher blöd.

2 Tages Slowbooat Tour von Huay Xuai über Pakbeng nach Luang Prabang

Doch unser Boot hatte unzählige Reihen vollgestellt mit Autositzen (schätzungsweise Überbleibsel von all den als TukTuk-Trucks umgebauten Taxis) und diese Reihen waren sogar nummeriert!

2 Tages Slowbooat Tour von Huay Xuai über Pakbeng nach Luang Prabang

2 Tages Slowbooat Tour von Huay Xuai über Pakbeng nach Luang Prabang

Die 6 stündige Fahrt war zwar lang und laut (wir saßen in der Nähe des Motorraums), aber wirklich bequemer und schöner als die Busfahrten. Wir genossen die Aussicht und lasen fleißig unsere Bücher 🙂

Die Natur entlang des Mekongs ist wirklich schön:

2 Tages Slowbooat Tour von Huay Xuai über Pakbeng nach Luang Prabang

2 Tages Slowbooat Tour von Huay Xuai über Pakbeng nach Luang Prabang

2 Tages Slowbooat Tour von Huay Xuai über Pakbeng nach Luang Prabang

Genervt hat uns jedoch der größte Teil der Mitinsassen – die Fahrt begann um 09:30 Uhr und gegen 10:30Uhr hatte der komplette vordere Teil bereits das 2. Bier in der Hand… Und das ging dann bis zur Ankunft abends so weiter. Wirklich peinlich, in ein anderes Land zu fahren um (billig und ohne Sinn) zu saufen…

Wir schliefen dann in einem kleinen Ort namens Pakbeng, der genauso wie der Ort nach der Grenze, nur von den Touristen lebt, die für eine Nacht dort stranden. So wie wir.

Am nächsten morgen gingen wir dann wieder entspannt zu den Booten und kamen 20 min vor Abfahrt an… Doch! So ein Mist, dieses mal gab es keine Nummerierung und wir hatten extrem großes Glück, dass wir jemand einzelnen bitten konnten sich um zu setzen, denn sonst hätten wir kaum eine Chance gehabt zusammen auf dem selben Boot zu fahren. Lucky us!

Auch diese Fahrt war entspannt und leider voller Bier saufender Touris. (Ich wette der Umsatz der Slowboote ist durch den Bierkonsum an Bord genauso hoch wie für die eigentlichen Fahrttickets…)

Jedenfalls kamen wir abends entspannt in Luang Prabang an und würden ein Slowboot jeder Zeit einem Bus vorziehen!

2 Tages Slowbooat Tour von Huay Xuai über Pakbeng nach Luang Prabang

Advertisements