Thailand – Koh Phangan

Da wir keine Lust auf langweilige Zwischenstopps hatten, entschieden wir uns von Penang direkt noch Koh Phangan zu fahren. Direkt heißt in diesem Fall-einmal bezahlen und 15 Stunden unterwegs sein 🙂

Zunächst ging es morgens um 5 Uhr im modernen Mini Van zu acht bis über die Grenze nach Hat Yai in Thailand.
Und ihr werdet es nicht glauben und wir verstehen absolut nicht wieso, aber Fabian und ich erhielten ohne Zögern einen 30-Tages Visum Stempel… WARUM haben die dann in Kuala Lumpur an der Botschaft so ein Geschiss gemacht???
Egal, wir können also nun entspannter durch Thailand reisen!

In Hat Yai stiegen wir dann nach 40 Min in den nächsten Minibus. Dieses mal ein wesentlich älteres Modell, unfreundlicher Fahrer und keine Klimaanlage, was uns mit 10 Personen und glühender Mittagshitze während der restlichen fast 6 Stunden bis zum Fähranleger echt zusetzte… ALLES klebte…

Bis die Fähre kam hatten wir noch 2 Stunden, dank der rasanten Fahrweise hatten wir also genügend Zeit übrig und aßen erstmal im ‚Restaurant‘ am Anleger und waren positiv überrascht – billig und gut! (Oder vllt. waren wir auch einfach übermüdet & hungrig nach 10 Stunden Fahrt)
Dann ging es gemächliche 2 Stunden rüber zur Insel und dort war es dann dunkel…

Wir hatten uns via booking.com ein Resort ausgesucht, was in der Bucht lag, die uns Stefan (Fabians Freund aus HRO) als ruhige und schöne Bucht empfohlen hatte. Das Resort hatte ein super Smart Deal Angebot – 30€/Nacht im Bungalow mit Handtüchern, warmen Wasser und täglicher Reinigung.
Nur leider hatte es auch eine massiv schlechte Bewertung, in der ein Deutscher über die fast nicht zu bewältigende Anreise vom Fähranleger zum Resort schrieb, welches sich 40 Min entfernt befindet. Aber wir lieben ja Abenteuer 😉

Am ersten Taxistand fragten wir dann ob uns jemand nach Thong Nai Pan bringen könnte, man winkte uns durch, doch der Taxifahrer ignorierte uns zu nächst gekonnt. Die anderen 4 Wagen wurden immer voller und wir fragten erneut. Sichtlich genervt deutete er auf das einzig leere Fahrzeug (ein umgebauter Jeep mit 6-8 Plätzen auf der Ladefläche) und antwortete uns auf die frage, was es kostet mit „More People…“. Und schon riefen die anderen Taxi Fahrer allen noch ankommenden Touris ‚Thong Nai Pan?!‘ zu, in der Hoffnung unser Taxi noch voll zu bekommen.

Nach 10 min nahm die Anzahl der ankommenden Touris ab und unser Fahrer wurde von den anderen ausgelacht, da er mit uns offensichtlich den schlechtesten Deal gelandet hatte. 🙂
Er kam dann lachend zu uns und erklärte, dass es doof sei nur zwei Gäste den langen Weg über die holprige Piste dorthin zu bringen, und er müsse jetzt schon so 1200THB verlangen. Uns war es eigentlich egal, nach 14 Stunden wollten wir nur noch ankommen. Wir handelten ihn auf 1000THB und kamen nach 35 min mit einem sehr unterhaltsamen Taxifahrer an. (Bei jedem Schlagloch rief er laut ‚Hui‘.)

Joah und außer schlafen, essen und am Strand liegen, kann man in Kho Phangan oder zumindest an unserem Abschnitt halt tatsächlich nichts tun. Wir genossen die 4 Tage am Strand zwischen sehr vielen jungen Paaren mit Kleinkindern (scheint ‚In‘ zu sein mit Baby an diese Bucht zu fahren), aber uns war auch schnell klar, dass wir wieder etwas erleben müssen 🙂

Deshalb buchten wir 5 Tage Kho Tao inkl. 3,5 Tage Tauchkurs.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s